Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit lädt ein zur respektvollen Begegnung von Judentum und Christentum in Gegenwart und Vergangenheit.

Wir widersprechen dabei jeglicher Form von Judenfeindschaft, Rechtsextremismus, Diskriminierung und Intoleranz.


Am Mittwoch, 1. August 2018, wurde ein Fenster der Synagoge am frühen Abend vermutlich durch einen Steinwurf beschädigt. Wir verurteilen diesen Akt des Vandalismus aufs Schärfste und hoffen, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.