Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Süßkind von Trimberg

5. September / 16:00

€ 10,00

Süßkind von Trimberg ist der einzige jüdische Minnesänger des deutschen Sprachraums, der uns überliefert ist. Sein Werk findet sich in der berühmten Manessischen Liederhandschrift unter der Überschrift „Süezkint, jude von Trimberg“. In seinem Werk verbindet sich die Tradition der moralischen und gesellschaftspolitischen Dichtung, wie sie Walther von der Vogelweide zur
vollen Blüte gebracht hat, auf einzigartige Weise mit Motiven aus der jüdischen Tradition. Bei aller Meisterschaft der Dichtkunst und dem spürbaren Selbstbewusstsein, in die Fußstapfen Walthers zu treten, ist eine Bitterkeit immer wieder spürbar.
Neben Verweisen auf alttestamentliche Motive finden sich Schilderungen einer kargen Existenz am Rande der Gesellschaft. Sie kulminieren im Eingeständnis des eigenen Scheiterns beim Versuch, als Jude bei Hofe Fuß zu fassen.

Ausführende:
Cosima Hoffmann und Ursel Peters (Berlin), Olaf Casalich (bekannt von der Gruppe „Ougenweide“, Hamburg) sowie Dr. Lothar Jahn aus Hofgeismar, der zu Leben und Werk Süßkinds ausgiebig geforscht hat.
Jahn gibt einen Einblick in die Zeit und das Schaffen des Sängerdichters, alle vier Musiker werden mit mittelalterlichem Instrumentarium seine Lieder zum Klingen bringen.

Details

Datum:
5. September
Zeit:
16:00
Eintritt:
€ 10,00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Neue Synagoge
Georgstraße 2
Gelsenkirchen, NRW 45879 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Jüdische Gemeinde Gelsenkirchen
Förderverein Neue Synagoge
Kulturamt der Stadt Gelsenkirchen
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Gelsenkirchen