Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jüdisches Leben live erleben – Erew Purim in der Synagoge

16. März / 17:45

€ 5,00

Purim ist ein freudiges Fest, das an die Rettung des jüdischen Volkes aus drohender Gefahr in der persischen Diaspora erinnert. Nach dem Buch Ester versuchte Haman, der höchste Beamte des persischen Königs, die gesamten Juden im Perserreich zu vernichten, was Königin Ester jedoch verhindern konnte.
Im Gottesdienst wird das Buch Ester (Megillat Ester) vollständig vorgelesen, beim Hören des Namens Haman klappert die Gemeinde mit Ratschen.
Purim ist ein Tag, den Juden mit Essen und Trinken feiern. Jüdische Gelehrte sagen: „Jeder muss so viel Wein trinken, bis er nicht mehr unterscheiden kann zwischen „Verflucht sei Haman“ und „Gelobt sei Mordechai““. Gegessen werden Hamantaschen, dreieckige Gebäckstücke mit Mohn- und Pflaumenmusfüllung.

Leitung: Judith Neuwald-Tasbach, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen

Wegen der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung erforderlich unter 0209-70 25 22 20 (auch AB)
Mail: christlich-juedische-ge@freenet.de

Eine Veranstaltung im Rahmen von „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

In der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen gelten an diesem Abend wie an allen dort stattfindenden Veranstaltungen die „2G +-Regel“ gilt, d.h. ( geimpft, genesen und getestet). Geboosterte sind von der zusätzlichen Testpflicht befreit.
Bitte Impfnachweis und Personalausweis bereithalten.

Details

Datum:
16. März
Zeit:
17:45
Eintritt:
€ 5,00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Neue Synagoge
Georgstraße 2
Gelsenkirchen, NRW 45879 Deutschland

Veranstalter

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Gelsenkirchen
Jüdische Gemeinde Gelsenkirchen