Besichtigung der Synagoge in Düsseldorf

synagoge01.jpg
Das auffällige Bauwerk des Frankfurter Architekten Hermann Zvi Guttmann an der Ecke Zietenstraße/Paul-Spiegel-Platz in Golzheim hat eine ovale Form. Sie ist mit einer flachen Kupferhaube bedeckt und an den Außenwänden mit hellen Natursteinplatten bekleidet. FOTO: GCJZ
synagoge02.jpg
Während die Gäste auf den Verwaltungsdirektor der Jüdischen Gemeinde warten, beantworten Judith Neuwald-Tasbach, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen, und Chaim Kornblum, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen, zahlreiche Fragen zu Synagoge und Judentum. FOTO: GCJZ
synagoge03.jpg
Michael Szentai-Heise von der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf im Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern. FOTO: GCJZ
synagoge04.jpg
Michael Szentai-Heise teilt der Gelsenkirchener Gruppe Wissenwertes rund um die Tora-Rolle mit. FOTO: GCJZ
Zurück